Die Geschichte des verlorenen Kindes – Roman von Elena Ferrante

Die Geschichte des verlorenen Kindes

 

 

 

 

 

 

 

 


Der vierte Band der neapolitanischen Saga beginnt in den 1980er-Jahren. Ele­na verlässt ihren Mann und zieht mit ihren Töchtern nach Neapel zurück, um ihrer großen Liebe Nino nahe zu sein. Trotz einer weiteren gemeinsamen Tochter wird Nino sie im Stich lassen. Und Lila hat sich eine eigene Fir­ma aufgebaut, ist reich und angesehen geworden, wird aber in mafiöse Struk­tu­ren hineingezogen. Ungebrochen bleiben Faszination und Rivalität zwischen den beiden Frauen. Und ungebrochen bleiben auch Magie und Quali­tät dieser Saga bis zuletzt!

SUHRKAMP
614 S., geb., € 25,-

Zur Bestellung von Die Geschichte des verlorenen Kindes von Elena Ferrante

Advertisements

Die Geschichte der getrennten Wege – Roman von Elena Ferrante

Die Geschichte der getrennten Wege

Der dritte Band der neapolitanischen Saga spielt in den 1970er-Jahren. Elena hat ihr Studium beendet, ihren ersten Roman veröffentlicht und in eine angesehene florentinische Familie eingeheiratet. Mit den revolutionären Ideen der Zeit setzt sie sich eher theoretisch auseinander. Ganz anders trifft es Lila. Sie hat ihre Ehe hingeworfen, arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen in einer Fabrik und kämpft um soziale Ver­besserungen. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensum­stände bleiben sie in enger Verbin­dung, doch da ist auch die Konkurrenz um einen Mann …

432 S., geb., € 24,-
SUHRKAMP

Zur Bestellung von Die Geschichte der getrennten Wege von Elena Ferrante

Die Hauptstadt – Roman von Robert Menasse

Die Hauptstadt

Fenia Xenopulou ist Beamtin in der EU- Kommission, Fachbereich Kultur. Ein undankbarer Bereich mit wenig Aussicht, in der Hierarchie aufzusteigen. Eine zündende Idee für eine Feier könnte da weiterhelfen. Die Idee wird geboren, sie führt geradewegs zu den Wurzeln des europäischen Gedankens und sorgt für erhebliche Unruhe in allen Institutionen. Scharfsinnig und gewitzt führt uns Menasse durch die Brüsseler Bürokratie und andere Absonderlichkeiten. Letztlich aber spürt man sein Engagement für diese große, fast vergessene Idee: Europa!

SUHRKAMP
458 S., geb., € 24,-

Zur Bestellung von Die Hauptstadt von Robert Menasse

Trutz – Roman von Christoph Hein

Trutz

Der junge Schriftsteller Rainer Trutz muss in den 1930er-Jahren vor den Nazis fliehen und wandert in die Sowjetunion aus. In Moskau trifft er auf Professor Waldemar Gejm, der ein neues Forschungsgebiet entwickelt: die Mnemotechnik, die Lehre von Ursprung und Funktion der Erinnerung. Sowohl Trutz wie auch Gejm fallen dem Stalinismus zum Opfer. Ihre beiden Söhne jedoch überleben und begegnen sich Jahrzehnte später wieder. Diese bewegende Chronik zweier Familien ist zugleich ein Spiegel des vergangenen Jahrhunderts.

SUHRKAMP
500 S., geb., 25,- €

Zur Bestellung von Trutz von Christoph Hein

Meine geniale Freundin – Roman von Elena Ferrante

meine geniale freundin

Sie waren 60 Jahre lang beste Freundinnen. Gemeinsam in den 1950er-Jahren in einem Armenviertel Neapels aufgewachsen, wird Elenas und Lilas innige Verbundenheit und Nähe stets von Missgunst und dem Wetteifer begleitet, wer die Bessere ist. Auch als Elena Neapel verlässt, um Schriftstellerin zu werden, während Lila in der väterlichen Schusterei arbeitet, verlieren sie sich nie aus den Augen – bis Lila plötzlich verschwindet. Ein aufrichtiges Epos über die rettende wie zerstörerische Kraft einer Freundschaft, die ein ganzes Leben lang währt.

SUHRKAMP
422 S., geb., € 22,-

Zur Bestellung von Meine geniale Freundin von Elena Ferrante