Olympia 1936 – Sachbuch von Alexander Emmerich

emmerichAlexander Emmerich
Olympia 1936

Deutschland 1936, die Nationalsozialisten sind an der Macht und versuchen, der Weltöffentlichkeit das trügerische Bild einer friedfertigen Diktatur vorzuspiegeln. Ihr Instrument dazu: die Olympischen Spiele in Berlin und Garmisch-Partenkirchen. Alexander Emmerich erzählt faktenkundig und detailliert die zweifelhafte Geschichte dieser Winter- und Sommerspiele. Er berichtet von Schein und Sein, von Siegern, Verlierern, Propaganda und deren Wirkung. Begleitet von bisher unbekannten Fotos sowie Riefenstahl-Klassikern. Eindrucksvoll und hochinteressant!

THEISS, 288 S., 203 s/w-Abb., geb., € 29,95

Zur Bestellung von Olympia 1936 von Alexander Emmerich

Advertisements

Palmyra – Requiem für eine Stadt von Paul Veyne

veynePaul Veyne
Palmyra
Requiem für eine Stadt

Sie war die Königin der Wüste, Heimat vieler Kulturen und ihrer Götter. Aramäer, Mesopotamier, Ägypter, Perser, Griechen, Römer hinterließen hier ihre Spuren. Am 18. August 2015 wurde der Baaltempel, Palmyras Herzstück, von Islamisten in die Luft gesprengt und der 81-jährige Archäologe Khaled al-Assad, der 40 Jahre Palmyra erforschte, ermordet. Veyne hat dieses Buch al-Assad gewidmet. Seine Erinnerungen an Palmyra sind eine Hymne auf die Schönheit der antiken Stadt.

C.H.BECK, 128 S., mit farb. Tafelteil (8 S.), geb., € 17,95

Zur Bestellung von Palmyra – Requiem für eine Stadt von Paul Veyne

Die Kreuzzüge – Sachbuch von Jonathan Riley-Smith

rileyJonathan Riley-Smith
Die Kreuzzüge

Nicht nur die Kreuzzüge zur Befreiung des Heiligen Landes im Mittelalter setzten Menschen in Bewegung. Bis ins 19. Jahrhundert hinein zogen Kriegsheere gegen Albigenser, Mauren, Türken oder heidnische Völker Osteuropas. Jonathan Riley-Smith schreibt mit profunder Kenntnis und mitreißender Begeisterung eine große Geschichte der Kreuzzüge in all ihren Facetten und greift dabei weit in Zeit und Raum aus. Zudem widmet er sich Fragen wie: Was genau ist eigentlich ein Kreuzzug? Wie erlebten ihn die Teilnehmer? Informativ und spannend!

PHILIPP VON ZABERN, 480 S., 10 s/w-Abb., 11 Karten, geb., € 49,95

Zur Bestellung von Die Kreuzzüge von Jonathan Riley-Smith

Der Limes – Sachbuch von Marcus Reuter und Andreas Thiel

reuterMarcus Reuter und Andreas Thiel
Der Limes
Auf den Spuren der Römer

Von der einstigen Macht und Ausbreitung des Römischen Reiches zeugen noch heute zahlreiche Relikte wie Kastelle, Städte, Häfen oder auch Palisaden. Zu den eindrucksvollsten Hinterlassenschaften gehört sicherlich der vom 1. bis 6. Jahrhundert n. Chr. angelegte Limes, der 2005 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. Die Archäologen und ausgewiesenen Limes-Kenner Thiel und Reuter beleuchten in Bild und Wort eindrucksvoll die Geschichte und Bedeutung des Grenzwalls und die wichtigsten Limesorte zwischen Nordsee und Inn.

THEISS, 224 S., 13 s/w- und 218 Farbabb., geb., bis 1.7.16 € 49,95,
danach € 59,95

Zur Bestellung von Der Limes von Marcus Reuter und Andreas Thiel

Man möchte immer weinen und lachen in einem – Tagebuch von Victor Klemperer

klemperer Man möchte immer weinen und lachen in einem von Victor Klemperer
Revolutionstagebuch 1919

Inmitten der Wirren der Münchner Räterepublik und ihrer Niederschlagung verfasste der 37-jährige Victor Klemperer in der umkämpften Stadt Berichte für die Leipziger Neuesten Nachrichten. Darin zeichnete er mit feinem Gespür Porträts der Akteure und lieferte eine scharf sinnige Einordnung der Ereignisse. Erstmals werden die brillanten Texte komplett veröffentlicht, ergänzt von unbekannten Passagen aus seinen 1942 geschriebenen Erinnerungen an diese Wochen. „Ein sensationelles Zeugnis.“ (Die Zeit)

AUFBAU 263 S., 18 Abb., geb., € 19,95

Zur Bestellung von Man möchte immer weinen und lachen in einem von Victor Klemperer